Stall

3 in 1 Futtertrog


3 in 1 Natural Feeding Futtertrog

Der Futtertrog ist in drei Fächer unterteilt: 2 Fächer für Kraftfutter, Salzblock oder Futterzusätze und ein großes Fach für Heu.
Indem Sie das Heu im Natural Feeding-Futtertrog verfüttern, können Sie durchschnittlich 20 % Heu einsparen. Außerdem bleibt der Stall sauber, sodass Sie beim Ausmisten weniger Zeit verlieren.
Der Futtertrog ist natürlich aus lebensmittelgeeignetem Material hergestellt und fertiggestellt mit abgerundeten Ecken und ohne scharfe Kanten.
In das Heufach passt ein vollständiger Ballen von ca. 15 Kilo.

Slow Feeding
Von Natur aus frisst ein Pferd mit abgesenktem Kopf, über den ganzen Tag verteilt 17 Stunden lang. Wenn wir unsere Pferde in Ställen unterbringen, können sie nicht weiden, darum füttern wir sie mit Heu. Die meisten Heuraufen, die wir kennen, hängen hoch an der Wand, wobei der Staub herunterfällt - genau in die Nüstern des Pferdes. Auch für die Verdauung ist diese Haltung ungünstig, dies kann sogar zu Kolik führen.

Wir haben uns angewöhnt, den Pferden morgens zwei Scheiben Heu zu geben, und danach erst wieder am Abend. Das Pferd wird das schnell auffressen, und dann muss es bis zur nächsten Fütterung wieder 10 Stunden warten. In dieser Zeit wird das Gehirn des Pferds ständig einen Fressreiz abgeben.

Zu Anfang, wenn Sie den Natural Feeder benutzen, wird das Pferd den ganzen Feeder leerfressen, da wir ihm das schließlich so beigebracht haben. Wenn das passiert, füllen Sie den Trog wieder vollständig nach. In kürzester Zeit versteht das Pferd, dass jetzt immer Heu für es da ist, und frisst ruhiger und langsamer, also über den Tag verteilt 17 Stunden lang. Das verstehen wir unter Slow Feeding!